Fortbildungsangebote Studienjahr 2022/23 für APS, AHS, BHS, BS, LFS

Fortbildungangebote Studienjahr 2022/23   Anmeldung 

 

Unsere SEMINARE 2022/23

 

9111.000.001

Laudato si-Goals und SDG. Eine Abenteuerreise

Termin/e

Di., 4.10.2022, 15:00 – 18:00 Uhr [4 UE]

Ort/e

Pfarrgemeinde St. Florian, Florianisaal

1050 Wien, Wiedner Hauptstraße 97

Leitung

Piotr Kubiak

Referent*innen

Johann Hisch, Kardinal Peter A. Turkson (online, angefragt)

Inhalt

Die Sorge für das gemeinsame Haus ist das internationale Projekt des Vatikans, um die Ziele aus „Laudato si`“ umzusetzen. Auf einem siebenjährigen Weg sollen die eigenen Maßnahmen Schritt für Schritt vertieft werden. Die Bildungsarbeit, grundgelegt in der Enzyklika „Laudato si“ und den 17 SDGs der UNO, soll die ökologische, ökonomische und soziale Transformation der Gesellschaft weiterführen. Vertreter bei der Aktionsplattform des Vatikans stellen ihre Ziele vor. Sie geben Einblick und erklären, wie die Laudato si-Goals und die SDGs die pädagogische Arbeit an Schulen lebendig und interessant machen können.

Ziele

  • SDGs und Laudato si-Goals im Vergleich kennenlernen und in der Schularbeit in verschiedenen Stufen implementieren

9111.000.002

Im Urwald von morgen der Natur näherkommen. Biosphärenpark-Kernzone Moosgraben in Wien 16

Termin/e

Di., 18.10.2022, 15:00 – 18:00 Uhr [4UE]

Ort/e

Treffpunkt bei der Jubiläumswarte (Ottakring, Johann-Staud-Straße)

Leitung

Gertraud Weixlbaumer

Referent*innen

Alexander Mrckvicka

Inhalt

Wir lernen in diesem Wald, der sich seit 1997 ohne forstliche Nutzung natürlich entwickeln darf, wie die Stadt Wien bei der Pflege und Nutzung der Wälder einen innovativen Ansatz verfolgt. Gleichzeitig wird uns mitten in der Großstadt der Wert der Natur näherbracht, was besonders für die Unterrichtstätigkeit mit Kindern und Jugendlichen große Bedeutung hat.

Ziele

  • Kennenlernen nachhaltiger, ressourcenschonender Nutzung der Natur
  • Beobachten unerwünschter Auswirkungen des Außer-Nutzung-Stellens des Waldes, der über Jahrtausende von Menschen geprägt wurde
  • Erkennen von Einflüssen auf den Lebensraum Wald, wie z.B. Klimawandel, Luftverschmutzung, intensive Erholungsnutzung, zu hohe Wildbestände, die eine „natürliche“ Entwicklung, wie wir sie uns vorstellen, erschweren

9111.000.003

Pilgern mit Laudato si

Termin/e

Sa., 13.5.2023, 08:00 – 19:00 Uhr [4 UE]

Ort/e

Gasthaus „Zur Riederberghöhe“, Wiener Straße 12, 3004 Ried am Riederberg bis Neulengbach

Leitung

Stefan Sampt

Referent*innen

Rembert Schleicher

Inhalt

Gemeinsam auf dem Jakobs-Pilgerweg von Ried am Riederberg nach Neulengbach. Die Strecke beträgt rund 20 km. Der erfahrene Pilger Rembert Schleicher gibt Einblicke in seine Erfahrungen auf verschiedenen Pilgerwegen (Spanien, Frankreich, Österreich, …). Eine Spiritualität der Dankbarkeit und des Staunens kann beim Gehen und im Gespräch erfahren werden. Die Texte der Enzyklika „Laudato si’“ begleiten uns auf dem Weg.

Ziele

  • Beim Pilgern Natur erleben
  • Über die Schöpfung staunen
  • Praktische Hinweise für die Organisation von Pilgerfahrten in Schulen erfahren
  • In die Texte der Enzyklika „Laudato si’“ eintauchen

9111.000.004

Tiere öffnen den Blick auf die Natur. Tiere als Teil der Pädagogik

Termin/e

Di, 25.04.2023, 15:00 – 18:00 Uhr [4 UE]

Ort/e

KPH-Bildungszentrum Wien-Lacknergasse 89, 1180 Wien, Seminarraum 7, EG

Leitung

Gertraud Weixlbaumer

Referent*innen

Barbara Winkler

Inhalt

Das Staunen über Tiere verbindet besonders Kinder und Jugendliche mit der Natur. Die tiergestützte Pädagogik bietet viele Möglichkeiten, das Wunder Natur überall entdecken und schätzen zu lernen. Nach einem theoretischen Input im Seminarraum werden wir im nahegelegenen Türkenschanzpark eine Auswahl an Umsetzungsmöglichkeiten für den Unterricht erleben. Die Schulhündin Coocky wird uns dabei begleiten.

Ziele

  • Potenziale der tiergestützten Pädagogik kennenlernen
  • Orte tiergestützter Pädagogik finden können (z.B. Schule am Bauernhof, im naheliegenden Grünraum …)

9111.000.005

Lernraum Naturpark. Bäume, Blumen und Bienen als Lehrmeisterinnen

Termin/e

Do., 25.05.2023, 15:00 – 18:00 Uhr [4 UE]

Ort/e

Naturpark Purkersdorf, Wienerstraße 12/4, 3002 Purkersdorf

Leitung

Stefan Sampt

Referent*innen

Gabriela Orosel, Benno Karner

Inhalt

Der Naturpark Purkersdorf bietet Anregungen für lebendigen und anschaulichen Unterricht. Als pädagogische Innovation bietet sich der Naturraum Wald an. Diese Zeit in der Natur wird „mit allen Sinnen“ zum Erlebnis. Pädagogische PILGRIM-Projekte zeigen einen besonderen Einblick in die Natur. 

Ziele

  • Praxisbeispiele für Nachhaltigkeitsprojekte kennenlernen
  • Bienen erleben und Staunenswertes erfahren

9111.000.006

PILGRIM-Zertifizierung 2023 

Termin/e

Di., 6. Juni 2023, 11:00 – 14:00 Uhr [4 UE]

Ort/e

KPH Wien/Krems, Campus Wien-Strebersdorf (Festsaal) Mayerweckstraße 1, 1210 Wien

Leitung

Piotr Kubiak

Referent*innen

Johann Hisch, Herta Ucsnik

Inhalt

Präsentation und Auszeichnung von Nachhaltigkeitsprojekten der PILGRIM-Institutionen. Zahlreiche neue Ideen im Bereich von Nachhaltigkeit und Spiritualität wurden in diesem Jahr umgesetzt. Die pädagogische Praxis der PILGRIM-Schulen wird audiovisuell vorgestellt und von Expertinnen und Experten gewürdigt. 

Ziele

  • Auszeichnung und Würdigung des Engagements der PILGRIM-Pädagog*innen und -Schulen

9111.000.007

Vernetzungstreffen von PILGRIM-Schulen

Termin/e

Di., 21.02.2023, 15:00 – 18:00 Uhr [4 UE]

Ort/e

1010 Wien, Singerstraße 7, Stiege 4, 1. Stock, Saal geist.reich

Leitung

Gertraud Weixlbaumer

Referent*innen

N.N.

Inhalt

Das Thema unserer diesjährigen Seminarreihe „Spiritualität als Beziehung zur Natur – integral ecology“ beschreibt einen großen Teil unseren Aktivitäten an PILGRIM-Schulen. Der alljährliche Austausch von Projektideen und fächerübergreifenden Projektdurchführungen soll wieder zu neuen, kreativen Ideen und deren Umsetzung motivieren. Die neue Datenbank wird vorgestellt, da die Projektberichte der PILGRIM-Schulen nur mehr dort mithilfe eines Onlineformulars eingegeben werden. Für die Koordination des fächerübergreifenden Unterrichts ist es begrüßenswert, wenn mehrere Kolleg*innen einer Schule kommen können.

Ziele

  • Reflexion über Spiritualität als Beziehung zur Natur im Kontext der Bildung für

              nachhaltige Entwicklung

  • Austausch von Projektideen und Projektdurchführungen
  • Kennenlernen der Datenbank und des Onlineformulars für Projektberichte