Zielsetzung:

 

Die edition Widerhall bietet Forschenden und Schreiben­den die Möglichkeit, für ein größeres Fachpublikum, eine in­teressierte Leserschaft zu publizieren. ETHOS UND BILDUNG ist Leitgedanke und Programm dieser Schriftenreihe des Plattform Martinek Verlags. Das Motto könnte lauten: Mitge­staltung der Welt – einer Welt der Fragen und Zweifel, die nach Orientierung sucht und deren traditionelle Ordnungen mehr denn je in Frage gestellt werden.

Es gibt viele Herausforderungen in unserer sich rapide wandelnden Gesellschaft, die von der edition Widerhall auf­gegriffen und behandelt werden sollen. Die hier vorgestellten Thesen werden als vorläufige verstanden, da sie wiederum neue Fragen auslösen sollen. Wissenschaft wird so zu einem Aufruf, aber auch zu einer Provokation. Sie regt zum Wider­spruch oder aber zum Einverständnis, nicht zuletzt zu eige­nem Schaffen an.

Auch die bisher Schweigsamen sollen gehört werden: Diese Schriftenreihe will bewusst jenen eine Stimme bieten, die etwas zu sagen haben, aber noch keine Möglichkeit dazu bekamen. Zu denken ist beispielsweise an Studierende, die gerade eine Abschlussarbeit geschrieben haben, die von brei­terem gesellschaftlichem Interesse ist. Wissenschaftliche Texte, Forschungsberichte sowie kritische und innovative Es­says sollen hier eine Plattform bekommen.

Das Ziel ist, einen Widerhall in Gesellschaft, Medien, Wis­senschaft, Kunst und Kultur wie auch in Politik und Wirt­schaft auszulösen, indem sowohl Aktuelles diskutiert als auch bleibende Gedanken geschaffen werden.

 

Paul R. Tarmann ist Herausgeber und Vorsitzender im Editorial Board der edition Widerhall, Schriftenreihe mit dem Schwerpunkt „Ethos und Bildung – Diskurse zu Theorie und Praxis“.

 

Bisher erschienene Bände:

 

 

 

 


Facebook: fb-edition Widerhall

Informationen zum Johannes Martinek Verlag: http://www.plattform-martinek.at/