Auslandssemester in Dänemark

Eine Erasmusstudentin berichtet über die Eindrücke ihres Aufenthalts in Dänemark.

© <privat>L. Hammer

Mein Name ist Linda Hammer und ich habe mein Auslandssemester in Haderslev, einer kleinen Stadt im Süden Dänemarks verbracht. Hier habe ich mit 19 anderen Erasmusstudenten im University College South Denmark 3 Kurse belegt. Der Kurs "Nordic Culture“ brachte mir das dänische Schulsystem, welches sich von dem in Österreich sehr deutlich unterscheidet, näher und ich konnte viele unterschiedliche Schulen besuchen. Ich durfte sogar ein zweiwöchiges Praktikum in einer dänischen „Folkeskole“ machen.

Im zweiten Kurs "Playful Learning" lernte ich viele verschiedene Apps und technische Tools kennen, die den Unterricht erleichtern und ergänzen können. Der Kurs befasste sich außerdem mit Schauspiel und Spielen.

Der spannendste Kurs jedoch war das Modul "Outdoor Living and Learning", welchen wir zusammen mit dänischen StudentInnen hatten. Ob bei 3 Tagen in einem Eisenzeit-Dorf ohne Strom und warmes Wasser, bei einer 40 km Wanderung oder beim Unterrichten von Kindern in einem Vikingermuseum, wir Studenten kamen an unsere Grenzen und lernten den Lehrberuf von einer ganz neuen Seite kennen.


Ich durfte in einer Wohnung mit perfekter Lage in der Altstadt leben. Jeden Abend konnte ich die dänischen Sonnenuntergänge bestaunen und auf einen Fjord hinausblicken.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass die letzten 4 Monate zu den schönsten meines Lebens gehören und ich so froh bin, mich für ein Auslandssemester entschieden zu haben! Ich bin in ganz Dänemark herumgereist und habe nun Freunde aus den unterschiedlichsten Ländern. Meine nächsten Reisen, um diese zu besuchen, sind bereits geplant.