Logo
Mag. Dr. Christoph Berger Rektor

Geschätzte Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KPH Wien/Krems!


Mit diesem Newsletter informieren wir Sie wieder über eine Fülle an KPH-Neuigkeiten, diesmal aus den Rubriken

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg im Studienjahr 2014/2015!

Ihr
Rektorat der KPH Wien/Krems

Organisatorisches

Neue Homepage der KPH und Sharepoint

 

Mit 1. Oktober ist zugleich mit der neuen Homepage auch Sharepoint offiziell in Betrieb gegangen. Teile der Homepage wie z. B. das Intranet oder andere betriebsinterne Inhalte sind bzw. werden in nächster Zeit dorthin übersiedelt. Der gesamte Prozess wird entsprechend mit Anleitungen, Schulungen und Support begleitet. Beachten Sie bitte die dazu gesondert veröffentlichten Informationen des Zentrums für mediengestütztes Lernen und IT.

 

Sharepoint ist ein sehr mächtiges Werkzeug zum kollaborativen Arbeiten in mittleren und großen Betrieben und wird seit fast 20 Jahren dafür von Microsoft entwickelt. Als KPH Wien/Krems wagen wir nun erste kleine Schritte in dieses System, indem wir eine gemeinsame Datenverwaltung damit aufbauen. Für jede Bedienstete und jeden Bediensteten der KPH wird dazu im sogenannten „OneDrive“ 1 Terrabyte Speicherplatz für die persönliche Dateiablage zur Verfügung gestellt. Zudem wird in den sogenannten „Websites“ eine Struktur zur gemeinsamen Arbeit an Dateien in enger Abstimmung mit den Instituten und Zentren der Hochschule aufgebaut.

nach oben

Internationales

Welcome International Guests!

 

  

Im Wintersemester werden 13 Outgoing-Studierende der KPH in Schweden, Deutschland, Irland, Dänemark und in der Schweiz einen ERASMUS-Aufenthalt antreten.

 

Aus Ungarn, Deutschland, Griechenland, Polen, Bulgarien, Belgien, Irland, Tschechien und der Türkei kommen 33 Incoming-Studierende an die KPH. Unsere Incomings werden im Rahmen der „Welcome Week“ willkommen geheißen und mit dem Studienbetrieb vertraut gemacht.

 

Unter der bewährten Führung von Dr. Matzka wird mit den Incoming-Studierenden die kulturell und historisch interessante Seite Wiens entdeckt. Ende September erwarten wir eine Gastdozentin von der PH Zürich, die an einem Kooperations-Forschungsprojekt mitarbeitet, das von Frau Dr. Rosenberger geleitet wird.

Im Wintersemester wird das Internationale Team am Standort Krems von zwei Praktikantinnen aus der Slowakei und Ungarn unterstützt. Diese Möglichkeit des Traineeship im Rahmen von Erasmus+ ist für beide Seiten eine sehr positive Entwicklung.

nach oben

Praxisschulen

PVS Strebersdorf

Personalia

Auch in diesem Schuljahr begrüßen wir wieder neue Kolleginnen im Team der PVS:

 

Schulversuche im Schuljahr 2014/15

In diesem Schuljahr wird in den Klassen 1a und 2c die Ziffernbeurteilung in Schulnachricht und Jahreszeugnis durch das Pensenbuch und in der Klasse 1b durch die Verbale Beurteilung ersetzt.

Des Weiteren wird in der PVS der Schulversuch „Mehrstufenklasse mit reformpädagogischem Schwerpunkt“ durchgeführt. Kinder aller vier Schulstufen lernen gemeinsam. Als Beurteilungsform wird die Direkte Kommentierte Leistungsvorlage (KDL) eingesetzt.

 

PVS Krems

Schulbeginn in der Praxisvolksschule Krems

Das Team der Praxisvolksschule Krems wird seit Schulbeginn von Kollegin Nadine Bamberger, BEd. unterstützt. Als Praxislehrerin ohne Klassenführung unterrichtet sie Bewegung und Sport, Bildnerische Erziehung und Englisch.

In diesem Schuljahr wird der Schulversuch „Alternative Leistungsbeurteilung: Pensenbuch“ von den Klassen der Grundstufe I durchgeführt.

 

Praxis-NMS

Die Praxis-NMS/Wiener Mittelschule ist gut in das neue Schuljahr gestartet. 248 Buben und Mädchen gehören derzeit unserer Schule an. Als neue Kollegin begrüßen wir für 2 Wochenstunden BWL (Wahlpflichtfach) Frau Mag. Claudia Tusek von unserer Kooperationsschule HAK Sacré Coeur. Frau Kollegin Mag. Birgit Smith ist aus der Karenz zurückgekehrt.

 

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen blicken auf unsere jährliche Straßensammlung für das St. Anna Kinderspital zurück, diese hat letztes Wochenende stattgefunden. Im Oktober bitten die 4. Klassen um Spenden für unseren Stephansdom.

 

Die Klasse 4b fliegt nächste Woche auf Intensivsprachwoche nach Malta.

 

Am 2. Oktober werden uns zahlreiche 4. Volksschulklassen aus den verschiedenen Nachbarschulen im Bezirk besuchen, da wir ein Spielefest veranstalten. Der diesjährige „Tag der offenen Tür“ findet am Mittwoch, 8. Oktober 2014, statt.

 

nach oben

Aktuelles

Sommercampus Krems

Persönlichkeitsbildung, Kreativität und Sprache waren in der letzten Ferienwoche die spannenden Themenfelder des Sommercampus in Krems, bei dem 13 ReferentInnen für ein vielfältiges Angebot sorgten. Von Acrylmalerei, Stimmtraining und Trickfilmerstellung über Theaterpädagogik und Clownerie reichte das inhaltliche Spektrum der Veranstaltungen, die den zahlreichen TeilnehmerInnen praxisbezogene Ideen für ihren beruflichen Alltag vorstellten.

 

 

 

 Weiterführende Informationen finden Sie hier.

 

 

NAWI-Sommer Gmünd

„Naturwissenschaften von Anfang an“ lautete das Motto des NAWI-Sommers in Gmünd, der wieder vom Institut Fortbildung Krems/NÖ in Kooperation mit dem IMST-Netzwerk NÖ stattfand. Anerkannte ExpertInnen stellten in den Workshops Möglichkeiten vor, Kindern bereits in der Volksschule und in der Sekundarstufe 1 durch eigenes Erleben und Überlegen das Wesen wissenschaftlichen Arbeitens näherzubringen.

 

 

 

Weiterführende Informationen finden Sie hier.

 

 

Teamklausur des Instituts Fortbildung Krems/NÖ in Ottenstein

Am letzten Wochenende im August erarbeitete das Team des Instituts Fortbildung Krems/NÖ mit Institutsleiterin Dipl.-Päd. Heidemarie Svehla und Coach Mag. Maria Lönnberg-Stanger Konzepte und Zielvorstellungen für das Studienjahr 2014/15.

 

 

 

Wie in so vielen Bereichen standen auch hier die Überlegungen im Zeichen des Sparens. Durch eine Fokussierung auf wesentliche Formate und inhaltliche Themengebiete sowie durch kreative Ideen, bewährten Teamgeist und engagierte Planungsarbeit wird es aber weiterhin gelingen, den LehrerInnen aller Schularten ein den Aufgaben und dem Menschenbild der KPH verpflichtetes attraktives Fortbildungsprogramm anzubieten.

 

 

1. Österreichische Marte Meo Tagung:

Freitag, 10. Oktober 2014, 9 - 17 Uhr, Stephanisaal, Stephansplatz 3, 1010 Wien

 

 

Sommercampus Wien 2014

Das Institut Fortbildung Wien bot im Rahmen des Sommercampus in der letzten Ferienwoche ein breites Spektrum von Seminaren und Workshops an. Zu verschiedensten Themen gab es von Montag, 24.08., bis Mittwoch, 26.08., an den Standorten Strebersdorf und Stephansplatz viel Interessantes zu hören, zu tun und zu lernen.

 

Von Workshops zur persönlichen Weiterentwicklung, Lebenshilfe und Stressbewältigung über solche zu Präsentationstechniken und Selbstpräsentation bis zu Seminaren über Öffentlichkeitsarbeit spannte sich der thematische Bogen. Besonders großes Echo fanden die Workshops zu praktischen Themen wie Nassfilzen, Nadelfilzen und Buchbinden. Für Yoga-Begeisterte kamen sogar zwei Workshops zustande.

 

Insgesamt 204 Kolleginnen und Kollegen haben sich zu den verschiedenen Seminaren angemeldet und damit einen interessanten aber doch entspannten Abschluss ihrer Ferien gefunden. Der Sommercampus bot mit seinen vielfältigen Impulsen eine gute Möglichkeit für ein anregendes und angenehmes Hineingleiten in die fordernde Arbeit des neuen Schuljahres.

Die KPH freut sich auf ein Wiedersehen beim Sommercampus 2015!

 

Das Programm des Sommercampus 2014 finden Sie hier zum Download.

 

 

Welcome – Get Together mit ReferentInnen und Partnern:

Dienstag, 21. Oktober 2014, 18 - 20 Uhr, Stephanisaal, Stephansplatz 3, 1010 Wien

 

 

Eröffnung des Beratungszentrums „Schulentwicklung & Leadership“

Die KPH Wien/Krems eröffnet im Studienjahr 2014/15 das Beratungszentrum für Schulentwicklung und Leadership. Wir laden herzlich zur feierlichen Eröffnung am 29.10.2014 um 17:30 Uhr in der Singerstraße 7/2/1, 1010 Wien ein.

 

Unsere Angebote:

  • Begleitung von Schul- und Unterrichtsentwicklungsprozessen sowie von selbst gesteuerten Fortbildungsprozessen an Schulen (Schulinterne Fortbildungsveranstaltungen, SQA, EBIS, u. a.)
  • Unterstützung bei Schulevaluationsprozessen (WWSE, Peer Review)
  • Beratung in schulischen Veränderungsprozessen und Konfliktsituationen
  • Begleitung und Unterstützung bei pädagogischen, persönlichen und organisatorischen Fragestellungen
  • Fortbildungsangebote im Bereich Führen und Leiten
  • Berufsbezogene Reflexion, Supervision, Coaching, Mentoring

Mit dem Beratungszentrum iiB (Beratungszentrum für interreligiöse und interkulturelle Fragen) und dem Beratungszentrum für Gesundheitsförderung und Berufszufriedenheit von Pädagoginnen und Pädagogen am Campus Krems-Mitterau wird es hinsichtlich Expertise und Reflexion einen regelmäßigen Austausch geben.

Das Team des Beratungszentrums freut sich auf die Zusammenarbeit!

 

Ihr Ansprechpartner: Mag. Christian Schroll

 

 

KPH Wien/Krems auf der INTERPÄDAGOGICA

Besuchen Sie uns auf der Interpädagogica, die in diesem Jahr vom 13. - 15. November 2014 im Messezentrum Prater stattfindet! Die KPH Wien/Krems, vertreten durch das Zentrum für Weiterbildung, präsentiert hier neben den berufsbegleitenden Master- und Hochschullehrgängen auch das vielfältige Studienangebot der Hochschule.

 

 

 

  Nähere Informationen finden Sie hier.

 

 

Dialog am Stephansplatz „Gesellschaftliche Verantwortung als Bildungsaufgabe der Zukunft“:

Dienstag, 11. November 2014, 18 - 20 Uhr, Stephanisaal, Stephansplatz 3, 1010 Wien

 

 

Institutsforum Forschung & Entwicklung:

13. November 2014, Campus Krems-Mitterau, 13:30 - 15:30 Uhr,

 

 

Projektforum:

13. November 2014, 16:00 - 18:00 Uhr, Campus Krems-Mitterau

 

 

Entrepreneurship Summit:

Mittwoch, 26. November 2014, 9:00 – 17:00 Uhr, Haus der Industrie in Wien

 

 

Institutsforum Forschung & Entwicklung: 15. Jänner 2015, Campus Wien-Strebersdorf,
13:00 - 15:00 Uhr

 

Projektforum:

26. Februar 2015, Campus Wien-Strebersdorf, 16:00 - 18:00 Uhr

nach oben

 

... und Sonstiges

Buchpublikation: „Ausbildung von ReligionslehrerInnen: konfessionell – kooperativ – interreligiös – pluralitätsfähig.“ von Thomas Krobath und Georg Ritzer


Der neue Band der Schriftenreihe der KPH Wien/Krems, erschienen im LIT-Verlag, gibt Einblick in die konfessionell-kooperative Ausbildung für katholische, evangelische und orthodoxe ReligionslehrerInnen an der ökumenisch getragenen Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems.

 

Der Band präsentiert dazu Ergebnisse aus begleitenden Evaluationsstudien mit kritischen Kommentaren von Mitgliedern des Hochschulrats und von Fachleuten aus Universitäten. Die Herausgeber haben den Band am 11. September 2014 auf einer großen ökumenischen Fachtagung in Hildesheim vorgestellt.

 

 

   

Thomas Krobath, Georg Ritzer (Hg.)

Ausbildung von ReligionslehrerInnen: konfessionell – kooperativ – interreligiös – pluralitätsfähig. Unter Mitwirkung von Doris Lindner

 

Reihe: Schriften der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems, Bd. 9, Wien-Berlin 2014

264 S., 19.90 EUR, br.,

ISBN 978-3-643-50617-7

nach oben