Logo
Mag. Verena Schaffer, MSc

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

sehr herzlich möchte ich Sie mit diesem Mail zur heurigen Veranstaltungsreihe Politische Bildung zum Thema Sprache und Politik an die KPH Wien einladen.

Die letzten Wochen und Monate haben eindrucksvoll gezeigt, wie weit das Feld des Politischen in unser aller Leben und damit natürlich auch in die Schule hineinwirkt. Aufmerksamen Beobachter*innen ist dabei wohl nicht entgangen, welche besondere Rolle Sprache in diesem Zusammenhang spielt. Genau an dieser Schnittstelle zwischen privat - politisch - öffentlich setzt das aktuelle Thema der Veranstaltungsreihe "Gehört - verstanden - einverstanden" an.

Wir begrüßen am Donnerstag 22.10. 14:00 - 16:30 Uhr die Autorin, Kolumnistin und Dolmetscherin Julya Rabinowich mit dem Auftaktthema "Die Schönheit und Tragik von Sprache und Politik".

Fortbildungen sollen weiterhin in der gewohnten Qualität stattfinden, das ist das oberste Ziel im AHS-Bereich an der KPH Wien. So entscheiden wir bei jeder Veranstaltung individuell und in enger Absprache mit den Referent*innen welches Format (in Präsenz, online, Hybridvarianten) für die jeweilige Veranstaltung, für das Thema, für unsere Teilnehmer*innen und für die aktuelle Situation im Umgang mit Covid-19 am allerbesten ist.

Gemeinsam mit Fr. Rabinowich haben wir uns in diesem Fall für eine digitale Abhaltung entschieden und ein passendes Veranstaltungsformat entwickelt. Das erlaubt es uns nun sogar, noch weitere Teilnehmer*innen bei dieser Veranstaltung aufzunehmen. Es würde mich also sehr freuen, Sie bei diesem Termin digital wiederzusehen.

Eine Anmeldung ist sehr unkompliziert über das nachfolgende Formular möglich. Sie sind herzlich eingeladen, die Veranstaltung auch an andere Kollegen/Kolleginnen weiterzuleiten.

https://www.kphvie.ac.at/institute/institut-fortbildung/nachmeldung.html

Ich freue mich auf einen interessanten Nachmittag und stehe bei Fragen natürlich jederzeit zur Verfügung.

Hier finden Sie den Flyer mit näheren Infos dazu.

Mit freundlichen Grüßen und alles Gute für die kommenden Wochen

Mag. Verena Schaffer, MSc