Folgende Evaluationstools, die auch im Rahmen von Schulqualität Allgemeinbildung (SQA) eingesetzt werden können, bieten wir Ihnen an:

 

Was ist WWSE?

Das Beratungszentrum bietet Allgemeinbildenden Pflichtschulen im Rahmen von Schulqualität Allgemeinbildung (SQA) Unterstützung bei der Umsetzung Ihres Evaluationsverfahrens mit dem Evaluationsinstrument WWSE in Kooperation mit dem Institut Schulentwicklung und Evaluation Nürnberg unter der Leitung von Dr. Klaus Wild.

Das bereits an 43 Schulen angewandte Evaluationsinstrument ermöglicht, dass über die Wahrnehmungen und Wertvorstellungen Einschätzungen von guter Schule sichtbar gemacht werden.

 

Dies beruht auf einer Gegenüberstellung des realen und idealen Zustandes, welche im Rahmen einer anonymen Fragebogenerhebung dem Schulkollegium deutlich gemacht werden kann.

Mit Unterstützung von professionell moderierten Rückmeldeverfahren durch ausgebildete ModeratorInnen sollen auf Grundlage der spezifischen Bedürfnisse die Handlungsfelder und Ziele der inneren Schulentwicklung für alle erkennbar und im Diskurs die Planung weiterer Schulentwicklungsmaßnahmen garantiert werden. Das LehrerInnenkollegium wird somit zur selbstbestimmten Initiierung von Veränderungsprozessen motiviert.

Zudem garantiert WWSE:

  • Unterstützung bei der Themenfindung des Entwicklungsplans im Rahmen von SQA
  • Gemeinsame Zielsetzung für die Schule
  • Transparenz der Stärken und Entwicklungspotenziale
  • Professionelle Unterstützung im schuleigenen Entwicklungsprozess
  • Erkenntnisse der Schulqualitätsforschung
  • Schonender Umgang mit Zeit und Ressourcen (im Zuge einer SCHILF im Ausmaß von sechs Einheiten)

 

DOWNLOAD LANGVERSION

WWSE ModeratorInnen

Eine Übersicht unserer WWSE ModeratorInnen finden Sie im nachstehenden Dokument.

DOWNLOAD ÜBERSICHT WWSE MODERATORINNEN

Peer Review

Definition

Das Peer Review Verfahren ist eine Methode für eine freiwillige, qualitative, externe und formative Evaluation. Ziel ist, mit Hilfe von Peers (das sind Personen, die in einem ähnlichen Umfeld arbeiten und über fachspezifische Expertise und Kenntnisse in dem zu evaluierenden Bereich verfügen) die Qualitätsentwicklung der eigenen Schule zu betreiben und somit kontinuierliche Qualitätsverbesserung zu fördern. Es handelt sich um ein wachstumsförderndes Verfahren, das durch Befragung und Beobachtung der Mitglieder der Schulgemeinschaft und externer Personen- und Interessensgruppen im Umfeld Schule zur Besinnung auf die eigenen Stärken der Organisation dient und ihr die Möglichkeit bieten soll, blinde Flecken zu erkennen und zu beheben.

 

Anwendung im Schulbetrieb

Das Peer Review Verfahren untersucht im Sinne einer „Strategie der kleinen Schritte“ die von der Schulgemeinschaft selbst gewählten Qualitätsfelder und die diesbezüglich gestellten Fragen.
Wesentlich für die erfolgreiche Durchführung am Schulstandort ist, dass die Führungskräfte selbst von der Qualität des Verfahrens überzeugt sind.

 

Aufgabe der Schule

Wahl der Qualitätsfelder und Festsetzen der Ziele des Reviews
Zusammenstellung des Peerteams (4 Personen)
Erstellen des Selbstevaluationsberichtes in Bezug auf die gewählten Qualitätsfelder
Auswahl z.B. der Interviewpartner/innen……
Organisation des Peerbesuches
Entscheidung über Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität

 

Grobe Ablaufdarstellung

Ungefähre Dauer: 1 bis 2 Tage
Durchführung der vom Peerteam festgelegten Interviews, Beobachtungen……. (Auswahl der Methoden erfolgt durch das Peerteam) durch das Peerteam.
Kommunikative Validierung
Vorlage des Peerberichtes