Logo

Newsletter September 2022

Das Zentrum für Weiterbildung wünschte einen erfolgreichen Start in das neue Schuljahr 2022/23!

Wir dürfen Sie hier über kommende Highlights und über die Weiterbildungsangebote in diesem Studienjahr informieren!

Messen und Veranstaltungen im WS 2022/2023

Besuchen Sie uns doch bei diesen Veranstaltungen und informieren sich über unser Weiterbildungsangebot persönlich!

 

GAUDEAMUS Bratislava 2022

Gemeinsam mit dem International Office präsentieren wir unser Weiterbildungsangebot bei dieser internationalen Bildungsmesse in Bratislava.

  • Datum und Uhrzeit: 4.10.2022 - 6.10.2022 von 8h-16h

  • Veranstaltungsort: Messegelände Incheba Expo Bratislava, Viedenská cesta 3-7, 851 01 Bratislava, Slowakei

 

MASTER AND MORE 2022

Auf dieser Messe für Studierende stellen wir unser Masterprogramm vor.

  • Datum und Uhrzeit: 11.11.2022 von 10h-16h

  • Veranstaltungsort: Austria Center Vienna, Bruno-Kreisky-Platz 1, 1220 Wien

Masterlehrgänge im Sommersemester 2023

Folgende Hochschullehrgänge mit Masterabschluss starten im Sommersemester 2023!

ACHTSAMKEIT IN BILDUNG, BERATUNG UND GESUNDHEITSWESEN

90 ECTS-AP – 5 Semester – berufsbegleitend

Achtsamkeit ist das Potential, das Bewusstsein ganz auf die Gegenwart zu richten und vorurteilslos, klar, mitfühlend und offen wahrzunehmen, was um uns herum und in uns geschieht.

 

Mehr Informationen zum Hochschullehrgang mit Masterabschluss Achtsamkeit

Studienleiterin: Mag. Susanne Strobach

Kontakt: Mag. (FH) Wolfgang Eisner, M: wolfgang.eisner@kphvie.ac.at, T: +43-650 334 87 77
 

Coaching & Resilienz

90 ECTS-AP – 5 Semester – berufsbegleitend

Ziel des Hochschullehrgangs ist es, die Studierenden zu befähigen, andere Menschen als Coach zu begleiten und in deren beruflicher Orientierung, Herausforderungen und Zielerreichung zu unterstützen.

 

Mehr Informationen zum Hochschullehrgang mit Masterabschluss Coaching & Resilienz

Studienleiterin: Christine Weber, MA BEd

Kontakt: Mag. (FH) Wolfgang Eisner, M: wolfgang.eisner@kphvie.ac.at, T: +43-650 334 87 77

TRAUMAPÄDAGOGIK

90 ECTS-AP –  5 Semester  – berufsbegleitend

Erster Masterlehrgang im deutschsprachigen Raum zum Thema!

Dieser Hochschullehrgang beruht auf der Zusammenarbeit von Psychologie und Pädagogik und stellt ein Gesamtkonzept dar, das sich am Wissen und den Erkenntnissen der Erziehungswissenschaften, der Psychotraumatologie, der Bindungstheorie, der Resilienzforschung und der Traumaforschung orientiert.

 

Mehr Informationen zum Hochschullehrgang mit Masterabschluss Traumapädogik

Studienleiterin: Christine Bodendorfer

Kontakt: Mag. (FH) Wolfgang Eisner, M: wolfgang.eisner@kphvie.ac.at, T: +43-650 334 87 77

 

Geragogik

90 ECTS-AP – 5 Semester – berufsbegleitend

Ziel des Hochschullehrgangs ist es, durch professionell angeregte und begleitete Lernprozesse Ältere dabei zu unterstützen, ihre individuellen Ressourcen und Potenziale zu erkennen und weiterzuentwickeln sowie die eigenen Bedürfnisse zu artikulieren und ihnen verantwortlich Rechnung zu tragen. 

 

Mehr Informationen zum Hochschullehrgang mit Masterabschluss Geragogik

Studienleiter: Diakon Prof. RL Philipp Rogner, MEd. BEd

Kontakt: Philipp Rogner, RL MEd. BEd, M  philipp.rogner@kphvie.ac.at, T +43-699 12 72 77 04

INTERRELIGIÖSE KOMPETENZ UND MEDIATION

120 ECTS-AP – 6 Semester – berufsbegleitend

Der Hochschullehrgang mit Masterabschluss beinhaltet eine staatlich anerkannte Mediationsausbildung und kennzeichnet sich auf Basis authentischer Sichtweisen durch ein vertiefendes Verstehen der anderen wie auch der eigenen religiösen Tradition.

 

Mehr Informationen zum Hochschullehrgang mit Masterabschluss Interreligiöse Kompetenz und Mediation

Studienleiter: Diakon Prof. RL Philipp Rogner, MEd. BEd

Kontakt: Philipp Rogner, RL MEd. BEd, M  philipp.rogner@kphvie.ac.at, T +43-699 12 72 77 04

Unser vollständiges Angebot sehen Sie hier:

Veranstaltungsorganistion - berufsbegleitend

Unsere Hochschullehrgänge finden berufsbegleitend Freitagnachmittag und Samstag statt.

 

 

Nicht weil es schwer ist,

wagen wir es nicht,

sondern weil wir es nicht wagen,

ist es schwer.

(Seneca)