Logo
Dipl.-Päd. Martina Hackstock-Plank

Liebe Frau Kollegin!

Lieber Herr Kollege!

 

Die Covid-19-Pandemie hat mit "distance learning" auch massive Änderungen in der Arbeitswelt Schule bewirkt. Wir freuen uns, dass Sie unsere Online-Angebote in diesem Bereich so zahlreich angenommen haben und hoffen, Sie damit in dieser schwierigen Zeit unterstützen zu können.

 

Diese Unterstützung in Ihrer Unterrichtsarbeit wollen wir natürlich auch in der Zeit "nach Corona" fortsetzen. Auch wenn Sie im Moment sicherlich andere Sorgen als die Fortbildungsplanung für das Studienjahr 20/21 haben, möchten wir Sie auf unser Jahresfortbildungsprogramm hinweisen, welches bereits in PH-Online für Sie einsehbar ist: https://www.ph-online.ac.at/kphvie/webnav.ini


Das Programmheft in Papierform wird es heuer leider nicht geben. Sie finden unser Programmheft zum Blättern mit den Veranstaltungen und interessanten Artikeln aber auf der KPH Wien/Krems-Homepage.

 

Alle Veranstaltungen sind von 1. – 31. Mai 2020 für Sie in PH-Online buchbar. Benötigen Sie Hilfe bei Inskriptionen? Bitte wenden Sie sich an Frau Brigitte Fischer oder an eine/n unserer Team-Mitarbeiter*innen.

Wir freuen uns, Sie auch im Studienjahr 2020/21 bei unseren Fortbildungsveranstaltungen begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen Gesundheit und alles Gute!

Martina Hackstock-Plank
und das Team der APS Fortbildung Wien

SCHULE ALS SICHERER ORT - UMGANG MIT TRAUMATISIERTEN SCHÜLER*INNEN

Gerade im Unterricht kann es einem Kind mit einer posttraumatischen Belastungsstörung schwerfallen motiviert und aufmerksam zu sein. In einer dreiteiligen Seminarreihe wird durch die renommierte Klinische Psychologin Frau Mag. Hannah Eberle geklärt, wann von einem Trauma gesprochen werden kann und wie mit posttraumatischen Symptomen im Unterricht umgegangen werden kann. Abschließend werden spezielle Belastungsaspekte von Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung besonders berücksichtigt.

 

 

Nähere Informationen finden Sie beim Klicken auf die jeweilige LV-Nummer.

8383.000.000 Schule als sicherer Ort; Teil 1: Grundlagen der Traumapsychologie

8383.000.001 Schule als sicherer Ort; Teil 2: Bindungstraumatisierung

8383.000.002 Schule als sicherer Ort; Teil 3: Wenn die Seele nach der Flucht nicht heilen kann

 

Einen Interessanten Artikel zu diesem Thema von Frau Mag. Eberle finden Sie hier.

 

Plattform Junglehrer*innen (VS)

Mit diesem Angebot wollen wir interessierten Lehrkräften in den ersten Dienstjahren die Möglichkeit geben, ihren Unterrichtsalltag zu reflektieren. Diese Veranstaltungsreihe ist für VS-Lehrer*innen konzipiert.

 

Am Beginn der 4 Veranstaltungen, die zweimal pro Semester stattfinden, gibt es von der Referentin einen praxisorientierten Input zu unterschiedlichen, schulrelevanten Themen. Im Anschluss können die Teilnehmer*innen persönliche Anliegen einbringen und sich mit den anderen austauschen.

 

Mit einem Klick auf die LV-Nummer kommen Sie direkt zu den weiteren Informationen und zur Anmeldung in PH-Online:

 

8480.000.000Gemeinsam sind wir KLASSE

8480.000.001Einander zuhören – Einander verstehen

8480.000.002Was sollen Lehrer*innen können, um Leistungen fair zu bewerten?

8480.000.003Stärken und Talente

Sprachliche Kompetenzen fördern!

Die Sprache ist Medium jedes Faches und somit Voraussetzung für das Verstehen und Erlernen neuer Inhalte. Sprachliche Bildung stellt somit eine Schlüsselkompetenz für den schulischen Erfolg und auch für die persönliche Entwicklung der Schüler*innen dar.



Die Seminare bieten Ihnen unterschiedliche Einblicke in Welt der durchgängigen sprachlichen Bildung. Weitere Informationen finden Sie mit einem Klick auf die LV-Nummer in OH-Online.

 

8440.000.011Kinder dabei unterstützen, sprachliche Hürden zu überwinden

8310.000.001Erzählfähigkeit fördern mit dem Kamishibai – Bildunterstütztes Erzählen mit Papiertheater als Sprachförderung

8310.000.002DAS BUCH ALS IMPULS. Raus bist du noch lange nicht – Streitkultur – Mutmachgeschichten

8310.000.003Spielend lernen. Spielpädagogische Lernförderung im Lese- und Schreibunterricht

8320.000.002Mathematik und Sprachbildung? Geht das? Tipps und Tricks für einen sprachsensiblen Mathematikunterricht

Inklusive Bildung - Schulartenübergreifend

„Wahrnehmung, Akzeptanz und Wertschätzung eines jeden“ (Index für Inklusion, 2003) ist eine wesentliche Bedingung für eine gelebte Inklusion. Neben diesem Grundsatz ist unser (sonder-)pädagogisches Denken und Handeln gefragt. Die u.a. angeführten Seminare bieten Ihnen Gelegenheit Ihr professionelles Denken und Handeln zu erweitern, vertiefen und zu reflektieren.Ein Klick auf die LV-Nummer führt Sie zu weiteren Informationen in PH-Online.

 

8380.000.005Was ist mit mir? Was stärkt belastete Kinder?

8383.000.003 Handlungsmöglichkeiten bei aggressivem Verhalten im Klassenraum

8380.000.002ADHS – Eine Auffälligkeit macht Schule

 

Weitere Angebote finden Sie in unserem FB-Journal.

 

HTL inside - Einblicke in den Alltag einer berusbildenden höheren Schule - für den BO-Unterricht

Netzwerktechniker*in oder Multi Media Producer*in, Umwelt-, Medizin- oder Elektrotechniker*in und viele andere Berufsmöglichkeiten eröffnet die HTL. Zukunftsfähige Berufsbilder und die HTL als Schultyp werden in diesem Seminar vorgestellt. In Werkstätten und Labors wird praxisnaher Unterricht gezeigt. Zur Berufsorientierung in der Schule steht Informations- und Unterrichtsmaterial zur Verfügung.

 

Ein Klick auf die LV-Nummer bringt Sie zu weiteren Informationen und der Anmeldemöglichkeit in PH-Online:

8350.000.002HTL inside - Ein Überblick über Berufsausbildungsmöglichkeiten in der HTL

Beratungszentrum Kompass … auch in der Krise ein guter Begleiter in Gesundheitsförderung und Berufszufriedenheit

Das Team des Beratungszentrums KOMPASS für Gesundheitsförderung und Berufszufriedenheit möchte auf folgende Veranstaltungen aus dem umfangreichen Fortbildungsangebot speziell hinweisen:

 

Modulreihe „Gesundes Führen“ für Schulleiter*innen

Informationen zur modularen Reihe sowie Links zur Anmeldung in PH-Online finden Sie hier!

 

8120.000.014 Positive Psychologie – Wir alle wünschen uns ein gesundes, gelingendes Leben (mit Philip Streit)

Philip Streit, Leiter des Instituts für Positive Psychologie, stellt persönlich die Entstehungsgeschichte und die theoretischen Hintergründe der Positiven Psychologie vor. Auf Basis neurobiologischer Erkenntnisse werden Modelle und die wichtigsten Interventionen der Positiven Psychologie praktisch erarbeitet. Dieses Seminar ist für Lehrer*innen und Leiter*innen aller Schularten konzipiert.

 

Weitere Fortbildungsangebote aus dem Bereich KOMPASS finden Sie auf unserer Beratungszentrums-Seite der KPH Wien/Krems-Homepage!

SCHULENTWICKLUNG IN ZEITEN VON CORONA

Besondere Zeiten brauchen besondere Angebote. Wir vom Beratungszentrum Schulentwicklung/Leadership haben uns deshalb entschlossen, Schulleiter*innen direkt nach den aktuellen Herausforderungen und Bedürfnissen zu befragen, um ihnen mit maßgeschneiderten (Online-)Angeboten entgegen kommen zu können. Wenn Sie an dieser Art von Partizipation Interesse haben, laden wir Sie sehr herzlich ein, mit Hilfe des folgenden Links an einer kurzen Umfrage teilzunehmen. Ihre Rückmeldungen helfen uns bei der Ausgestaltung von kommenden Fortbildungsangeboten!


Ihr Team des Beratungszentrums


de.surveymonkey.com/r/GP96JHM