Logo
Dr. Christoph Berger Rektor

Aktueller Entwicklungsstand im Bereich der PädagogInnenbildung NEU / Ziel- und Leistungsvereinbarungen

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
sehr geehrte Leserinnen und Leser,

wir dürfen Sie über den aktuellen Entwicklungsstand im Bereich der PädagogInnenbildung NEU informieren.

Der Hochschulrat der KPH Wien/Krems hat fünf Schwerpunkte für das Bachelorstudium „Lehramt im Bereich der Primarstufe“ festgelegt. Diese sind Religion, Inklusive Pädagogik, Elementarpädagogik, Schule als selbstentwickelnde Organisation sowie Fachliche Bildungsbereiche. Im letztgenannten Schwerpunkt sind aus den Bereichen Mathematik, Deutsch, Englisch, Naturwissenschaften, Sozio-kultureller Bereich, Gesundheit und Bewegung und Sport, Kreatives Gestalten und Multimedia sowie Musik zwei Bildungsbereiche für die Schwerpunktsetzung zu wählen. Jeder der fünf Schwerpunkte umfasst 60 ECTS-Credits und ist innerhalb der vierjährigen Ausbildung zu absolvieren (download  - Schwerpunkte)

Ich danke allen Arbeitsgruppen, die an der Entwicklung des Curriculums arbeiten. Dem Curriculum liegt ein Kompetenzkatalog zugrunde, der sicherstellt, dass sowohl den Ausführungen des Entwicklungsrates Rechnung getragen wird als auch gleichzeitig an bewährte standortbezogene Entwicklungsprozesse und regionale Bedingungen angeknüpft werden kann. Dieses Modell hat an unserer Hochschule und im Hochschulrat große Zustimmung erhalten (download – Kompetenzmodell).

Im Bereich der Sekundarstufenausbildung führen wir gute Gespräche im regionalen Netzwerk N/O mit der PH Niederösterreich, der PH Wien sowie der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik. Unser Modell wird von der Universität Wien sehr positiv gesehen und auch von den anderen Hochschulen diskutiert. Eine Präsentation vor dem Qualitätssicherungsrat gemeinsam mit der Universität Wien steht kurz bevor. 

Es ist erfreulich, dass zwei Kolleginnen und ein Kollege vom BMBF nach einem Auswahlverfahren Doktoratsstipendien im Ausmaß von jeweils einer halben Planstelle erhalten haben. Herzliche Gratulation!


Das Instrument der Ziel- und Leistungsvereinbarungen wurde von Ihnen gut angenommen. Im Rahmen eines Reviewprozesses haben wir das Dokument dahingehend angepasst, dass wir Textbausteine für unterschiedliche Aktivitäten im Rahmen der Dienstpflichten formuliert haben. Diese können Sie nun für Ihre Tätigkeiten spezifizieren. Die Ziel- und Leistungsvereinbarungsgespräche werden für Planstelleninhaberinnen und Planstelleninhaber wieder durch die personalführenden Institute im Rahmen eines MitarbeiterInnengesprächs im Frühjahr durchgeführt. (download – ZLV-Formular2014/15)

Ich bedanke mich bei Ihnen allen, dass Sie die Entwicklung der KPH Wien/Krems unterstützen. Es gilt nun, ein positives Zukunftsszenario zu entwickeln und gemeinsam zu verwirklichen.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich Ihnen ein frohes Osterfest wünschen und – falls Sie Urlaub genommen haben – gute Erholung!

Herzlichst Ihr

Christoph Berger
Rektor