Logo
Mag. Dr. Christoph Berger Rektor

Geschätzte Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KPH Wien/Krems!


Mit diesem Newsletter informieren wir Sie wieder über eine Fülle an KPH-Neuigkeiten, diesmal aus den Rubriken

 

Wir wünschen Ihnen eine schöne und besinnliche Adventzeit!

Ihr
Rektorat der KPH Wien/Krems

Internationales

Welcome International Guests!

 

  

Erasmus-Studenten an der KPH Wien/Krems

Das Studienjahr 2014/15 an der KPH Wien/Krems mit 32 Studierenden aus 10 europäischen Ländern (BE, BG, CH, CZ, D, GR, H, IRL, PL, TR) und drei Trainees aus der Slowakei und Russland ist in vollem Gange. Die Studierenden sind in das Hochschulleben integriert und habe die Hälfte Ihres Semesters in Wien und Krems bereits absolviert.

 

Erasmus Day

Um die Kultur der Herkunftsländer der Studierenden besser kennenzulernen, findet am 16. Dezember 2014 der Erasmus Day am Campus Strebersdorf (HS 1 14.30 bis 17 Uhr) statt. Die Einladung finden Sie hier.

 

International Week

Es gibt wieder die Möglichkeit, an einer International Week einer der Partnerinstitutionen der KPH Wien/Krems im internationalen Teacher Trainer Network – Comenius Association teilzunehmen. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Internationale Fieldweeks

Die internationalen Fieldweeks des Netzwerks NETT Meeting (Internationales Network for the Education and Training of Teachers in Europe) stoßen wieder auf reges Interesse bei den Lehrenden. Bei Fragen wenden Sie sich an das Internationale Büro in Krems.

 

Start des EU-Projekts IDERBLOG

Von 9. bis 12. November 2014 fand das erste Treffen des von der EU geförderten Erasmus+ Projekts IDERBLOG (Individuell DiffErenziert Richtig schreiben) in Saarbrücken unter Beteiligung von Konstanze Edtstadler (Projektleitung) und Sonja Gabriel (stv. Institutsleitung F&E) statt.

 

 

An dem dreijährigen EU-Projekt beteiligen sich unter der  Koordination des Landesinstituts für Pädagogik und Medien des Saarlandes neben der KPH Wien/Krems die TU Graz, die PH Wien, die Albert Weisgerber Schule St. Ingbert (D) und die Gemeindeschule Raeren (B). Ziel des Projekts ist, SchülerInnen ab der 3. Schulstufe durch eine Internetplattform zum Verfassen von Texten anzuregen. Ausgehend von einem intelligenten Wörterbuch, das von der KPH Wien/Krems und der TU Graz entwickelt wird, soll durch entsprechende Übungsmaterialien auch die Rechtschreibung der SchülerInnen verbessert werden.

 

nach oben

 

Praxisschulen

PVS Strebersdorf

„Begabungsförderung in der PVS“

Inklusion ist ein neuer Ansatz in der Pädagogik, dessen wesentliches Prinzip die Wertschätzung der Diversität in Bildung und Erziehung ist. Da Heterogenität die Normalität ist, passt sich das System Schule durch einen Reformprozess an die Gegebenheiten der Kinder an. Der Fokus liegt dabei in der Suche nach Möglichkeiten, wie alle Kinder mit ihren individuellen Begabungen gefördert werden können. Deshalb hat die PVS Strebersdorf ein Begabungskonzept entwickelt, um den Prozess der Persönlichkeitsbildung aller Kinder zu unterstützen und die inklusive Begabungsförderung umzusetzen.
 
   

„Ateliertag: Friede – Freundschaft – Fröhlich sein“

Das Motto des Ateliertages zeigt, welche Bedeutung ein friedvoller und freundschaftlicher Umgang miteinander für die Lehrkräfte und SchülerInnen der PVS hat. Die Kinder konnten wieder aus unterschiedlichen Angeboten auswählen, um sich in die Thematik zu vertiefen. Dabei kam die Freude beim gemeinsamen Lernen natürlich nicht zu kurz.

 
Praxis-NMS

Einige Stunden durften wir eine koreanische Lehrerdelegation begrüßen, die im Rahmen einer Europareise zahlreiche Sekundarschulen besuchen. Die Gäste, interessiert und freundlich, beeindruckten unsere SchülerInnen vor allem mit ihren Mobiltelefonen und Digicams der zukünftigen Generation.

  
    

Die heurige Straßensammlung für die Kinderkrebshilfe des St. Anna-Kinderspitals erbrachte durch unsere Mädchen und Buben den beeindruckenden Betrag von über € 1500.-

 
    

Die männlichen Lehrenden der Praxisschulen, Hausangestellte und Sozialpädagogen beteiligten sich an der Aktion „Movember“, um auf die Wichtigkeit der Gesundheitsvorsorge, die von Männern oft vernachlässigt wird, aufmerksam zu machen.

 

 

nach oben

Aktuelles

Beratungszentrum „Kompass“ aktiv

Nach der feierlichen Eröffnung Ende September hat „Kompass“, das Beratungszentrum für Gesundheitsförderung und Berufszufriedenheit von PädagogInnen (Leitung: Mag. Andrea Gerstenberger), seinen Betrieb aufgenommen und steht jeden Montag und Donnerstag (jeweils 14 - 16 Uhr) sowie nach Vereinbarung für Coaching, Supervision und maßgeschneiderte Prozessbegleitung zur Verfügung.

Weiterführende Informationen finden Sie unter folgendem Link.

 
   

Ein inspirierender Start zum 1. Österreichischen Marte Meo Fachtag!

Am 10. Oktober 2014 fand der 1. Österreichische Marte Meo-Fachtag mit dem Titel „Beobachten – Entdecken – Gemeinsam wachsen“ in Wien statt. Die Zusammenarbeit von Marte Meo Austria, der KPH Wien/Krems und Maria Aarts, der Begründerin der Marte Meo Methode, war ein Erfolg auf ganzer Linie. 

Maria Aarts stellte die Marte Meo Methode vor und zeigte anhand von kurzen Videosequenzen, wie Kommunikation die Entwicklung eines Kindes beeinflusst. Die TeilnehmerInnen aus Gesundheits- und Sozialberufen erhielten einen guten Einblick, wo es im Alltag mit Kindern Möglichkeiten zur Entwicklungsunterstützung nach Marte Meo gibt. Praktische Tipps konnten die TeilnehmerInnen gleich am nächsten Tag im eigenen Arbeitsalltag ausprobieren. 

Es war für alle ein sehr bereichernder Tag und brachte viele Ideen für die Zukunft! 
 
   

Forschungsprojekt „NÖ begabt 5 bis 7“ erfolgreich gestartet

Im Oktober 2014 fand die erste Datenerhebung statt. Das Team um Konstanze Edtstadler und Gregor Kremser besuchte dafür 16 niederösterreichische Kindergärten, wo Fünfjährige zwei unterschiedliche bildnerische Aufgaben lösten. Anschließend wurden die Kinder zu ihrer Arbeit befragt. Das Projekt wird über drei Jahre die Entwicklung bildnerisch-kreativer Begabungen dokumentieren und analysieren.

Weiterführende Informationen finden Sie unter folgendem Link.
 
   

Feierliche Eröffnung des Beratungszentrums Schulentwicklung & Leadership

Am 29. Oktober 2014 fand im Beisein von rund 60 Personen die Feier zur Eröffnung des Beratungszentrums Schulentwicklung & Leadership der KPH Wien/Krems statt. Mag. Schroll, Leiter des Beratungszentrums, führte durch die Eröffnung und freute sich, zahlreiche prominente VertreterInnen des Stadtschulrates, VizerektorInnen, InstitutsleiterInnen, DirektorInnen sowie Mitglieder anderer Beratungszentren begrüßen zu dürfen.

Details zur Eröffnungsfeier finden Sie hier.

Allgemeine Informationen zum Beratungszentrum finden Sie hier.

  
   

Institut Fortbildung Religion: „Dschihadistische Gefährdung von SchülerInnen – Erkennen und richtig reagieren“

Das Institut Fortbildung Religion bildete in Zusammenarbeit mit dem Stadtschulrat Anfang November über 200 Wiener SchuldirektorInnen, SchulpsychologInnen und VertreterInnen der Schulbehörde zum Thema „Dschihadistische Gefährdung von SchülerInnen – Erkennen und richtig reagieren“ fort. Es referierten der islamische Religionspädagoge Ednan Aslan und der Leiter des Wiener Landesamtes für Verfassungsschutz Erich Zwettler. Im Zuge des großen in- und ausländischen Medieninteresses berichtete Institutsleiter Heinz Ivkovits in einer Livezuschaltung im russischen Sender RT (Russia Today) und für BBC Radio über dschihadistische Radikalisierungsmerkmale bei jungen Menschen und entsprechende Deradikalisierungsmaßnahmen.

   

2. Vernetzungsevent am Alsergrund „Gemeinsam Übergänge begleiten“

Am 3. November 2014 fand der 2. Vernetzungsevent „Gemeinsam Übergänge begleiten“ für PädagogInnen aus elementaren Bildungseinrichtungen und Volksschulen im 9. Bezirk statt, der vom Team der Elementaren Bildung im Fortbildungsinstitut der KPH Wien/Krems in Zusammenarbeit mit der Regionalen Betriebsleiterin der Wiener Kindergärten, Elfriede Kurzmann, und der Bezirksschulinspektorin, Michaela Dallinger, organisiert wurde. Das Vernetzungstreffen wurde im Festsaal des Stadtschulrats abgehalten.

Den Nachbericht zur Veranstaltung finden Sie hier.

 
   

Startveranstaltung zur Peer Review

Am 13. November 2014 fand unter dem Titel „Evaluation im Rahmen von SQA – ein entwicklungsorientierter Ansatz mit Peer Review an der AHS“ die Kick-off-Veranstaltung zu diesem Evaluationsangebot des Beratungszentrums Schulentwicklung & Leadership statt.

Mehr als 20 Kolleginnen und Kollegen waren unserer Einladung gefolgt, darunter sechs Schulteams, d. h. DirektorInnen mit ihren SQA-KoordinatorInnen.

Den Nachbericht zur Veranstaltung finden Sie unter folgendem Link.

 
   

Interpädagogica 2014: Großes Interesse an den Studienangeboten der KPH Wien/Krems

Ausgerichtet durch das Zentrum für Weiterbildung, nahm die KPH Wien/Krems vom 13. bis 15.11.2014 an der INTERPÄDAGOGICA, der führenden Bildungsfachmesse Österreichs, teil. Die Veranstalter konnten insgesamt einen BesucherInnen-Rekord von 17.235 Personen verzeichnen, wobei am Messestand der KPH Wien/Krems enormes Interesse an den Aus-, Fort- und Weiterbildungsangeboten der Hochschule herrschte.

  
Viele der MessebesucherInnen holten detaillierte Informationen zu den Studienangeboten ein und ließen sich zahlreich für die einzelnen Lehrgänge vormerken. VR Andreas WEISSENBÄCK zeigte sich an dem erfolgreichen Messeauftritt sehr erfreut, da erfolgreiche Gespräche mit Interessierten aus allen Bereichen der Hochschule geführt und gute Kontakte geknüpft werden konnten. Besonders erfreulich ist der Umstand, dass sich der Messeauftritt auch in konkreten Lehrgangsbuchungen niederschlug.  
   

Stand.Punkte – Religion im Gespräch

Am 17. November 2014 ging es im vollbesetzten Thomassaal um die Frage „Dschidahismus – Popkultur sinnsuchender Jugendlicher?“ Unter der Moderation von Otto Friedrich (FURCHE) diskutierten der Islamwissenschaftler Rüdiger Lohlker, Dudu Kücükgöl von der Muslimischen Jugend Österreichs und Moussa Al-Hassan Diaw vom Netzwerk Sozialer Zusammenhalt.

  
   

ECHA-Diplom und eVOCATIOn-Zertifikat für Studierende des zweiten Masterlehrganges „Begabung –Person – Potenzial“

17 TeilnehmerInnen haben am Institut TIBI den ersten Abschnitt ihres Masterstudiums mit zwei internationalen Qualifikationen abgeschlossen und erhielten am 21. November 2014 das ECHA-Diplom der Universität Münster und das eVOCATIOn-Zertifikat des gleichnamigen deutschen Weiterbildungsinstitutes verliehen.

Wir gratulieren herzlich!

  
   

Forschung hautnah: "Subjektive Theorien": Handlungsleitende Konzepte für die Praxis?

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Forschung hautnah" lädt das Institut für Forschung und Entwicklung Sie am 19. Jänner 2015 (15.30 bis 17.00, Campus Strebersdorf, S 202) zu einem Vortrag mit Diskussion mit Mag. Dr. Eveline Christof (Universität Innsbruck, Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung) ein.

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

 

3. Tag der Forschung – Call for Papers

Am 20. März 2015 (Achtung! Terminänderung!) findet am Campus Krems Mitterau von 9 bis 13 Uhr zum dritten Mal der Tag der Forschung unter dem Titel „Dialog Forschung“ statt. Der dritte Tag der Forschung steht ganz im Zeichen eines ‚Junior and Senior Researchers Day‘. Das Institut Forschung & Entwicklung lädt Lehrende und Studierende herzlich ein, bis 31. Jänner 2015 einen Beitrag einzureichen.

Die Einladung und weitere Informationen finden Sie hier.

 

Institutsforum Forschung & Entwicklung: 15. Jänner 2015, Campus Wien-Strebersdorf, 13 bis 15 Uhr, Raum E.04

 

Projektforum: 26. Februar 2015, Campus Wien-Strebersdorf, 16 bis 18 Uhr, Raum E.04

 

Symposium „Das Professionsverständnis von LehrerInnenbildnerInnen“

Das Institut Forschung & Entwicklung veranstaltet am 8. Mai 2015 gemeinsam mit der ÖFEB (Österreichische Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen) und der Universität Wien die Tagung „Das Professionsverständnis von LehrerInnenbildnerInnen. Heterogenes Tätigkeitsfeld und/oder Emerging Community“.

 

Die Veranstaltung, in Kooperation mit der Sektion „LehrerInnenbildung und LehrerInnenbildungsforschung“ der ÖFEB, dem Institut für Bildungswissenschaften der Universität Wien, stellt die Profession der LehrerInnenbildnerInnen aus verschiedenen Gesichtspunkten und unter Berücksichtigung der daran beteiligten Personengruppen in den Mittelpunkt. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Anmeldungen zur Tagung bitte bei: marie-louise.zeiler(at)univie.ac.at
Informationen bei: katharina.rosenberger(at)kphvie.ac.at  

 

nach oben

 

... und Sonstiges

   

Buch-Neuerscheinung: Vielfältige Geographien

von Ingrid Schwarz, Gabriele Schrüfer

 

Auf dem Deutschen Geographentag 2013 in Passau stand die Diskussion um die weitere Entwicklung der Fächer Geographie und Wirtschaftskunde in Österreich und Deutschland im Mittelpunkt. Ganz zentral ist dabei, die vielfältigen interdisziplinären Zugänge zu den Fächern Geographie und Wirtschaftskunde miteinander zu vereinbaren.

Einige der relevanten Themenfelder werden in diesem Sammelband dokumentiert. Die Beiträge spannen einen breiten inhaltlichen Bogen vom Diskurs zum Global Citizenship Konzept zu den Themenfeldern Inklusion und Diversität, Global Studies und Bildung für Nachhaltigkeit sowie Politische Ökonomie und Gender Budgeting. Des Weiteren werden Diskurse um die Themenbereiche Globales Lernen, Interkulturelles Lernen sowie Werte- und Raumkonzepte geführt. Im Zentrum stehen sozialräumliche Bildungs- und Gesellschaftsprozesse, denen die Fächer Geographie und Wirtschaftskunde verpflichtet sind.

 

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Bestellung finden Sie hier.

 

nach oben