VWA-Wettbewerb 2019/20

Exzellenz in herausfordernden Zeiten

© KPH

Es freut uns ganz besonders, Schüler*innen vor der Vorhang zu holen, die unter den außergewöhnlichen Bedingungen dieses Schuljahres herausragende Leistungen erbringen konnten.  Die KPH Wien/Krems und eine hochkarätige Jury, bestehend aus der zweiten Nationalratspräsidentin Doris Bures, Dr. Erhard Busek, Dr. Bettina Paireder (Uni Graz) und Vizerektor der KPH Wien/Krems Dr. Andreas Weissenbäck vergaben auch im Schuljahr 2019/20 den VWA-Förderungspreis Politische Bildung. Aus einer Vielzahl an Einreichungen konnten drei Hauptgewinner*innen sowie gesamt zehn Arbeiten der Shortlist mittels Anerkennungspreis ausgezeichnet werden. Neben einer persönlichen Einladung ins Parlament durch die Zweite Nationalratspräsidentin freuen sich die Teilnehmer*innen über Büchergutscheine und Abonnements der Tageszeitungen Presse und Standard. 


Aufgrund der COVID-19-Situation konnte heuer die Preisverleihung nur virtuell stattfinden, was aber der hervorragenden Leistung der Preisträger*innen keinen Abbruch tat.


An dieser Stelle dürfen wir Ihnen die Themen der besten drei Arbeiten kurz vorstellen:

  • Matteo MAIREY, China´s Social Credit System – Motive and Plan.
  • Antonia HOTTER, Ciceros Philippiken: Was kann und was darf Rhetorik?
  • Christina STRITZL, Antisemitismus an steirischen Schulen – heute und vor 40 Jahren.

 

Wir gratulieren herzlich!