Seminar im Biosphärenpark Wienerwald

In Naturpflanzen mit allen Sinnen Schöpfung erleben

© Sampt

„In Naturpflanzen mit allen Sinnen Schöpfung erleben“ ist der Titel des Seminars, das am 29.04.2022 im Biosphärenpark in Purkersdorf stattfand. Angefangen bei der ährigen Teufelskralle, Waldschaumkraut, Klebsalbei, Bärlauch, Herbstzeitlose, Waldmeister, Löwenzahn, Himbeere, Brombeere, Wolfsmilch, Sanikel bis hin zu Knoblauchrauke und Walderdbeere konnten die Tehilnehmer:innen unter fachkundiger Leitung der Ernährungswissenschaftlerin Maga. Gerit Fischer, die Schöpfung tatsächlich mit allen Sinnen erfahren. Es ist unglaublich, wie viele Naturpflanzen man essen kann und wie gut sie schmecken.  Es wurde aber auch deutlich gemacht, dass „Heilpflanzen“ wie auch „Giftpflanzen“ in einer Einheit und Symbiose leben können. Wie man dieses Wissen im Unterricht praktisch umsetzen kann, erfuhren die Pädagog:innen während eines Rundgangs durch den Wienerwald.  Dr. Johann Hisch brachte die Symbolik und theologische Deutung der Pflanzen mit ein. Es geht um die „Deutung“, „Bedeutung“ und um die „Bedeutsamkeit“ für jeden Einzelnen, erklärte er dazu. So sind wir dafür verantwortlich, was uns vertraut ist bzw. womit wir uns vertraut gemacht haben (aus: „Der kleine Prinz“).