Jahrestagung 2022 der Religionspädagog:innen

RELIGIONSPÄDAGOGIK IM KONTEXT DER INKLUSIONSDEBATTE – POSITIONIERUNGEN IN DER HOCHSCHULLEHRE - Jahrestagung 2022 der ARGE „Religion und Interreligiosität in der allgemeinen Pädagogen:innen-Bildung an Pädagogischen Hochschulen Österreichs"

© privat

Die diesjährige Jahrestagung fand von 24. – 25. April 2022 im Hotel „Stift St. Georgen“ am Längsee/Kärnten statt.

Prof. Dr. Bernhard Grümme, Lehrstuhlinhaber für Religionspädagogik und Katechetik an der Ruhr-Universität Bochum/D und vielbeachteter Autor, begeisterte in seinem Vortrag aus theologisch-religionspädagogischer Perspektive zum Thema: „Religionspädagogische Denkformen: Inklusion, Vielfalt, Aufgeklärte Heterogenität“.
Er plädierte für eine „Aufgeklärte Heterogenität“, die über Pluralitätsfähigkeit, Vielfalt und Inklusion hinaus, weil dadurch Perspektiven von Gerechtigkeit und Anerkennung, von Differenz und Gleichheit, von Macht und Verschiedenheit, von Ungleichheit und Unterschiedlichkeit in gesellschafts-kritischer und machtsensibler Dynamik auf dem komplexen Feld pädagogischer und religionspädagogischer Theorie-Praxiszusammenhänge kritisch korrelierbar werden.


Bei der Wahl des Vorstandes der ARGE wurde Prof. Dr. Bernhard Schörkhuber (KPH Wien/Krems) zum Vorsitzenden wieder und Prof. Mag. Elisabeth Walcherberger (PPH Linz) und Prof. Mag. Christoph Rudinger (PPH Linz) zu Stellvertreter:innen gewählt.

Anregende Diskussionen und das ausgewiesen kompetente und persönlich bedeutsame Arbeitsklima zeichneten diese ARGE-Tagung aus.