Looks Matter

Körperpolitiken, Schönheitsdruck und Hass im Netz – Veranstaltungsreihe Politik und Inszenierung

© KPH

Warum Körper und Schönheitsarbeit zutiefst politische Themen sind und welche Auswirkungen das auf Jugendliche hat, erfahren Sie beim nächsten Termin der Veranstaltungsreihe Politische Bildung.

Die Veranstaltung thematisiert Auswirkungen eines zunehmenden Schönheitsdrucks auf Jugendliche und bietet Lösungen, wie diese sich gegen Normen wehren und selbstermächtigt im Alltag bewegen können.

Insbesondere wollen wir dabei die digitale Welt und deren Inszenierungsstrategien in den Blick nehmen.

Die Vortragende Elisabeth Lechner "ist Kulturwissenschaftlerin und hat zu ‚ekligen‘ weiblichen Körpern und Body Positivity an der Universität Wien promoviert. Sie forscht an der Schnittstelle von Popkultur-Studien, feministischer Medienwissenschaft, Affect & Body Studies, publiziert wissenschaftlich & essayistisch und gibt Workshops zu Medienkompetenz, Feminismus, Body Positivity, Body Shaming und Lookismus. Sie arbeitet als Referentin im Büro für digitale Agenden der Arbeiterkammer Wien." (Kremayr & Scheriau Verlag). Buchtipp: Riot, don't diet! (https://www.kremayr-scheriau.at/bucher-e-books/titel/riot-dont-diet-2/) 

Termin: Mi. 17.11.2021, 14:30 - 17:30 Uhr, (online)

Weitere Informationen [Klick]

Anmeldungen unter: verena.schaffer(at)kphvie.ac.at